Gebrauchte Fahrräder sind großes Umweltthema in Berlin

Für die einen ist es ein flexibles und bequemes Transportmittel im Großstadtdschungel. Für die anderen ist es die Lösung vieler Abgasprobleme. Alle sind sich aber einig in der Tatsache, dass Fahrräder eine gute Sache sind. Da die Produktion der Fahrräder kein Innehalten kennt, gibt es auch beständig mehr der zweiräderigen Vehikel. Das bedeutet auch mehr ausrangierte, abgegebene Fahrräder, eben gebrauchte Räder.

Diese Fahrräder sollen nun noch besser an die Bürger verteilt werden, damit auch Berlin zu einer Fahrradgroßstadt wird, wie es Amsterdam oder Kopenhagen schon längst sind. Gebrauchte Fahrräder Berlin will dieses Ziel ebenfalls erreichen. Mit den gebrauchten Rädern kann man flächendeckend dafür sorgen, dass die Bevölkerung auf das Transportmittel zugreifen kann. Das ist natürlich essentiell wichtig, wenn man auch weite Kreise der Mitbürger dazu bewegen möchte, auf dem Fahrrad den Alltag zu bewältigen.

Stadträder, die an einem Punkt abgeholt werden, und dann an einem anderen Standort wieder abgegeben werden können, sind derzeit bereits Standard in Großstädten. Hier werden hauptsächlich gebrauchte Räder eingesetzt, die dann auch wieder mit viel Pflege und Instandhaltung für die Fahrer in Schuss gehalten werden. Gebrauchte Fahrräder Berlin kann diese Unternehmung mit vielen Rädern unterstützen und die Bundeshauptstadt auch noch fahrradfreundlicher machen.

Natürlich muss auch die entsprechende Infrastruktur geschaffen werden. Fahrradwege müssen in noch größerem Maße entstehen und Abstellplätze müssen für die Drahtesel geschaffen werden. Das erfordert natürlich Investitionen, die Städten im Allgemeinen heutzutage schwerfallen. An der Bestückung der Ausleihstellen kann man dann aber Einsparungen vornehmen, wenn man hier eben auf bereits vorhandene, verkehrssichere Räder zurückgreift. Gebrauchte Fahrräder Berlin hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Räder wieder zu reparieren und voll tauglich in den Verkehr zurückzuschicken. Der Bürger soll profitieren und in die Pedale treten.

Gebrauchte Fahrräder in Berlin kaufen

Hamburg erkunden – am effektivsten auf dem Fahrrad

Seit jeher lockt die Hansestadt Hamburg eine hohe Anzahl von Touristen an – schließlich gibt es nicht nur eine hohe Anzahl an Sehenswürdigkeiten, sondern letztlich auch ein ansprechendes Panorama zu betrachten.
Und wie könnte man die Stadt besser erkunden als auf einem Fahrrad?
Ob allein oder in der Gruppe, mit keinem anderen Verkehrsmittel kommt man so flexibel von A nach B. Ferner hat das Leihen eines Rades den Vorteil, dass man keine komplizierten Bahnverbindungen heraussuchen muss – man kann unmittelbar losfahren und die Stadt genießen. Exakt hier kommt der Fahrradverleih Hamburg ins Spiel! Aus gegebenen Anlass wurde daher folgende Frage gestellt:

Was macht einen guten Fahrradverleih aus?

Zunächst einmal ist es wichtig, dass neben den regulären Modellen an Fahrrädern auch andere Varianten, zum Beispiel Mountainbikes oder Rennräder angeboten werden. Dies ist auch beim Fahrradverleih Hamburg ein wichtiges Kriterium.
Außerdem hat man hier neben einer seriösen und kompetenten Beratung in sämtlichen Fragen, die den Fahrradverleih Hamburg betreffen, auch eine Garantie dafür, dass der Verleih immer zu den – durchaus flexiblen – Öffnungszeiten möglich ist.
So erspart man sich von Vorneherein eine Menge Stress und Zeitdruck.
Ein weiteres Kriterium, welches der Fahrradverleih Hamburg erfüllt, ist, dass hier auch Zubehör passend zum Fahrrad erworben werden kann. Von Schutzbrillen über Helme ist somit alles dabei und man muss sich selbst keinerlei Gedanken mehr über derartige Dinge machen.
DIe Modelle an Fahrrädern, die beim Fahrradverleih Hamburg angeboten werden, sind neuwertig und alle erst seit kurzer Zeit im Einsatz.
Abschließend kann man also sagen, dass man hier einen Garant dafür hat, es im Falle des Fahrradverleihs Hamburg mit einem professionellen und kompetenten Unternehmen gleichermaßen zu tun zu haben.

Funktionsweise des Stadtrad Hamburg

Adventskalender für Frauen

Die Adventszeit rückt näher. Dabei werden viele Menschen von einem Adventskalender begleitet. Dieser zählt die Tage bis Weihnachten rückwärts und schafft es, die Freude auf diese schönen Tage noch mehr erstrahlen zu lassen.
Damit auch das weibliche Geschlecht hier auf seine Kosten kommt, gibt es den Adventskalender für Frauen. Dieser Adventskalender für Frauen ist so konzipiert, dass hinter jedem Türchen etwas versteckt ist, was Frauen doch so sehr lieben. Nicht zu finden ist hier Schokolade, denn Frauen wollen oftmals nicht so dick werden und empfinden dann ein solches Geschenk von ihrem Mann eher als Beleidigung.
Deshalb sind im Adventskalender für Frauen ganz andere Sachen darin. Es gibt Modelle mit einem schönen Spruch hinter jeder Tür. Sehr beliebt ist der Adventskalender für Frauen mit kleinen Parfümflaschen. Hier findet sich hinter der Tür jeweils eine Probe eines aufregenden und betöhrenden Duftes. So hat die Männerwelt auch etwas von diesem besonderen Kalender.
Auch gibt es den Adventskalender für Frauen mit Rezepten und Anregungen für Weihnachten. Dieses Modell ist dann ganz sicher für eine Hausfrau geeignet, die hieran besonders Spaß hat. Wie wäre es mit einem tollen Losekalender. Auch hier ist der Adventskalender für Frauen eine besonders schöne Idee, es besteht sogar die Chance auf einen riesigen Gewinn!

Bastel den eigenen DIY Adventskalender

Adventskalender für Männer

Über kleine Geschenke und Aufmerksamkeiten freuen sich nicht nur Kinder, auch Erwachsene werden gerne beschenkt. Die meisten Präsente werden zu wichtigen und persönlichen Anlässen und Feierlichkeiten verschenkt wie an Geburtstagen, an Jubiläen, Ostern, Hochzeiten – und natürlich an Weihnachten. Wer denkt, dass nur Kinder beim Anblick von Adventskalendern große Augen bekommen, der täuscht. Für Männer gibt es ebenfalls etwas besonderes an 24 Tagen im Dezember: den Adventskalender für Männer.

Echte Kerle

Ein echter Mann freut sich in der Vorweihnachtszeit über männliche und kernige Kleinigkeiten. Am beliebtesten ist da natürlich der Bieradventskalender, der in der Regel 24 kleine Flaschen Bier beinhaltet. Auch die Variante mit kleinen Schnaps- und Whiskeyflaschen kommt sehr gut an. Wer das Weihnachtsfest hygienisch rein und gut duftend verbringen möchte, der sollte sich einen ganz besonderen Adventskalender für Männer schenken lassen: Der Kalender mit Utensilien für Bad und Körper. In einigen Fällen eignet sich dieses Geschenk auch als kleiner Wink mit dem Zaunpfahl.

Für Baumeister

Alle Männer, die handwerklich sehr begabt sind, gibt es einen Adventskalender für Männer mit Werkzeug. Egal ob Bits, Schraubendreher oder Werkzeugtaschen, der stolze Besitzer kann sich nach Heilig Abend so richtig im Haus austoben. Und nach getaner Arbeit schmeckt das Fleisch dann doppelt so gut, wenn die Dame des Herzens so gnädig war, und noch einen zweiten Adventskalender für Männer verschenkt hat. Der Grill- und BBQkalender enthält 24 leckere Gewürze zum Grillen und Braten.

Sinnlich

Selbstverständlich darf Mann auch naschen. Aber dann richtig! Zum einen gibt es Adventskalender für Männer, die mit Alkohol gefüllte Schokolade beinhalten. Und dann gibt es noch die andere sinnliche Seite. Kalender mit kleinen Liebesutensilien für Sie und ihn sind sehr beliebt, damit die Adventsabende nicht so kalt wie draußen werden.

Do it yourself – Adventskalender für den Mann

Was ist eine MTB Satteltasche?

Eine MTB Satteltasche sind praktische und einfache Taschen die beispielsweise am Sattel eines Mountainbikes befestigt werden können. Dafür werden meistens die beiden unteren Halterungsbügel eines Sattels verwendet. Es gibt jedoch auch andere Möglichkeiten eine MTB Satteltasche anzubringen. Geeignet hierfür ist zum Beispiel auch der Rahmen des Bikes. Auf Grund ihrer vielen verschiedenen Halterungsmöglichkeiten und ihrer vielen Variationen, erfreuen sich eine MTB Satteltasche bei allen Fahrern großer Beliebtheit.

Wofür kann ich eine MTB Satteltasche nutzen?

Aufgrund ihrer verschiedenen Größen kann eine Satteltasche nahezu für alles eingesetzt werden. Optimal geeignet ist Sie für die Mitnahme von kleineren, aber wichtigen, Zubehörs für das Fahrrad selbst. Unter anderem wäre das zum Beispiel die Mitnahme von Flicken beziehungsweise Reparatursets, um mögliche Pannen direkt vor Ort beheben zu können. Ebenso eignet sie sich für die Mitnahme von Taschenlampen, sollte man zum Beispiel eine Fahrt über einen längeren Zeitraum planen. Je nach Größe kann der Fahrer hier also variieren und das für ihn am wichtigsten erscheinende Zubehör mit auf die Fahrt nehmen. Generell sollten Sie aber beim Kauf darauf achten, wie häufig sie im Durchschnitt unterwegs sind und welche Strecken Sie zurücklegen. Für Vielfahrer die besonders weite Strecken fahren, eignet sich natürlich eine etwas größere Tasche, um mehr mit auf den Weg nehmen zu können. Für Fahrer die nur kurze Strecken zurück legen, reicht natürlich auch eine kleine Tasche.

Wo kann ich eine MTB Satteltasche preislich einordnen?

Diese Satteltaschen gibt es in den unterschiedlichsten Varianten zu ganz verschiedenen Preisen. Wer ein echter Biker ist sollte sich aber dementsprechend auch eine hochwertige Tasche aneignen. Hier gilt das Motto: Wenn ich mit einem Porsche lange fahren will baue ich keine 0815 Teile ein / an?

Test BBB Satteltasche LongPack:

Radfahren zwischen Klöstern und Landschaft

Der Lahntalradweg zählt zu den schönsten Radwegen Deutschlands. Auf einer Strecke von 245 Kilometern führt er von der Lahnquelle bei Netphen im Siegerland bis zur Mündung der Lahn in den Rhein bei Lahnstein. Landschaftlich bietet der Lahntalradweg für jeden etwas. Start ist auf 612m ü. NN nur kurz unterhalb des Lahnkopfes. Von dort geht es eine Schotterpiste hinab. Später geht es durch Wälder, vorbei an Badeseen, kilometerlang über wunderschöne Feldwege und vorbei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten.

Im gesamten Verlauf ändert sich die Landschaft immer wieder, oft radikal. Die Ausläufer des Rothaargebirges mit ihren wunderschönen Tälern werden durchquert, in Niederweimer führt der Lahntalradweg Sie direkt an einem großen Badesee, dem Weimarer See vorbei, in dem Sie bei gutem Wetter ausreichende Erfrischung finden werden. Jede Erfrischung können Sie im weiteren Verlauf sicher gut gebrauchen. Um das Kloster Amstein zu erreichen müssen Sie eine 400 Meter lange Steigung mit bis zu 14% Gefälle hinter sich bringen. Sie werden es aber nicht bereuen, sich den Berg hinauf gequält zu haben. Außerdem bietet der Lahntalradweg noch zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten, wie den Limburger Dom, die Goethestadt Wetzlar und Marburg, das mit seiner historischen Altstadt Jung und Alt gleichermaßen zu begeistern weiß.

Der Lahntalradweg, 245 Kilometer deutsche Geschichte, wunderschöne Landschaften und jede Menge Erholung in Seen, auf Bergen und in den Tälern des weltbekannten Rothaargebirges.

Unterwegs auf dem Lahntalradweg:

Via Claudia Augusta – Radreise mit Hochgebirgserlebnis

Radreisen werden immer beliebter. Haben Sie bereits die bekannten Radreisen an den bekannten deutschen Flüssen, wie auf dem Elberadweg, auf dem Donauradweg oder in der Mittelgebirgsregion schon bezwungen? Dann brauchen Sie mit Sicherheit eine neue Herausforderung. Sind Sie bereit für ein kleines Abenteuer? Dann ist die Alpentour, beginnend von Ulm bis an den Gardasee, genauer gesagt nach Riva del Garda, genau das Richtige für Sie. Machen Sie sich auf der Via Claudia Augusta in Italien auf den Spuren der Römer.

Bei dieser Radreise haben Sie nicht nur ein pures Hochgebirgserleben, sondern können sich bei der außergewöhnlichen Landschaft so richtig erholen. Empfehlenswert ist diese Reise auf der Via Claudia Augusta für Sie, wenn Sie sich eine Tagesetappe von bis zu 70 Kilometer zutrauen würden. Jeder von Ihnen kann das ohne jede konditionelle Schwierigkeit bewältigen und die Steigerungen sind leicht bis zum mittleren Grad zu meistern. Die Alpentour ist für jeden Genießer, der auf der Suche nach sportlichen Herausforderungen ist und dieser nicht aus dem Weg gehen möchte. Ebendiese Radreise führt durch interessante Städte und Naturlandschaften im Süden von Deutschland, weiter durch Tirol bis nach Südtirol und anschließend bis an den schönsten Alpensee von ganz Europa, der Gardasee. Geben Sie sich mehr Selbstvertrauen und schon steigt die Muskelkraft ungemein.

Geschichte der Via Claudia:

Fahrradladen Online

Fahrrad fahren ist eine Möglichkeit für die Erlangung einer unabhängigen Mobilität. Wer Fahrrad fährt, der braucht zunächst ein Fahrrad und auch entsprechendes Zubehör. Viele Menschen haben erkannt, dass Fahrrad fahren etwa mit einem E-Bike heute sehr angenehm sein kann und auch die Städte und Gemeinden investieren viel in die Wege des Fahrradnetz. Der Fahrradladen Online bietet dem Interessenten die richtige Auswahl und der Fahrradladen Online bietet diese Artikel und hochwertigen Produkte zu sehr günstigen Preisen.

Der Fahrradladen Online ist die Bezugsquelle für gute neue Fahrrad Modelle

Wer einmal die Auslagen der Fahrrad-Geschäfte in den Städten gesehen hat, der merkt schnell was ein gutes Fahrrad kosten kann. Wo bekommt man nun diese neuen und wirklich interessanten Modelle preiswerter. Der Fahrradladen Online ist die Bezugsquelle für diese Fahrräder und das zu sehr interessanten und eben günstigeren Preisen. Auch das Zubehör bekommt man sicher und zuverlässig hier im Fahrradladen Online. Der Kauf im Internet ist heute bequem und ebenfalls ein Trend, denn hier kann sehr viel sparen.

Der Trend Fahrrad zu fahren

Mobilität ist für viele Menschen wichtig und gerade in den Städten sollte man über eine Möglichkeit der Mobilität nachdenken, die auch zur Umwelt neutral ist. Fahrrad fahren entlastet die Umwelt und jeder der auf eine Fahrrad umsteigt und sich so in den Städten bewegt, tut viel für seine und die Gesundheit anderer. Die Ausrüstung dazu bekommt man im Fahrradladen Online. Der Trend wird sich fortsetzen, denn viele Interessenten suchen nach guten Alternativen zur klassischen Mobilität und der Fahrradladen Online macht es leicht, sich günstig mit diesen Dingen auszustatten, die man für die Umsetzung des eigenen Wunsch nach Mobilität mit dem Fahrrad braucht. Der Fahrradladen Online bietet attraktive Fahrräder und der Fahrradladen Online bietet diese zu den besten Preisen an.

Tipps zum Fahrrad kaufen

Radreise auf dem Saale Radweg

Wer auf der Suche nach einer sowohl kulturell, als auch landschaftlich reizvollen Route für die nächste Radtour ist, sollte sich unbedingt mit dem Saale Radweg beschäftigen. Der 403 Kilometer lange Saale Radweg , der in 9 Etappen unterteilt ist, zeichnet sich insbesondere durch seine Vielseitigkeit aus und verfügt über jede Menge Highlights.

Der Saale Radweg ist fast durchgehend gut ausgebaut und führt in der Regel über asphaltierte Wege in Wassernähe. Größere Steigungen gibt es nur vereinzelt auf den ersten 4 Etappen zwischen der Quelle der Saale und der Stadt Saalfeld.

Von der Quelle der Saale in Zell führt die erste Etappe durch die malerische Landschaft des Fichtelgebirges und endet nach 34 Kilometern in der Stadt Hof. Die zweite Etappe führt durch eine hügelige Landschaft, die von vielen Wäldern geprägt ist, von Hof ins 29 Kilometer entfernte Blankenstein in Thüringen. Von dort aus führt die dritte Etappe des Saale Radweg entlang des Bleiloch Stausees, welcher der größte Stausee Deutschlands ist, bis in 44 Kilometer entfernte Ziegenrück. Auf der vierten Etappe passiert man die Talsperre Hohenwarte, die eine der größten Europas ist und erreicht Nach 42 Kilometern das sehenswerte Saalfeld. Ab der fünften Etappe zwischen Saalfeld und Jena, die 54 Kilometer lang ist, nehmen die Steigungen deutlich ab. In der lebhaften Universitätsstadt Jena beginnt die sechste Etappe, die durch das Weinanbaugebiet Saale-Unstrut auf 49 Kilometern nach Naumburg führt. Von der sehenswerten Domstadt Naumburg geht es auf der siebten Etappe durch eine reizvolle Auenlandschaft weiter ins 61 Kilometer entfernte Halle in Sachsen Anhalt. Die achte Etappe führt über 58 Kilometer von Halle nach Bernburg, wo die neunte und letzte Etappe beginnt, die auf 32 Kilometern durch das UNESCO Biosphärenreservat Mittelelbe bis zur Saalemündung führt.

Radfahren auf dem Saale Radweg

Via Claudia Augusta

Via Claudia Augusta

Via Claudia Augusta

Eine Radwanderung lässt den geneigten Natur- Und Kulturliebhaber Europa von seiner schönsten und aufregendsten Seite entdecken. Zahllose alte und neue Wege abseits der hoch frequentierten Straßen bieten dabei Erfahrungen, die man nur auf dem Fahrrad genießen kann. Auch die alten Wege der Römer sind phantastisch, um sich dem Gefühl der Verbundenheit mit der Landschaft und ihrer Geschichte hinzugeben.

Eine ganz besondere Radtour verspricht dabei eine Fahrt entlang der Via Claudia Augusta. Diese führt von der Donau über die Alpen bis in die wunderschöne Po-Ebene Norditaliens. Sie ist nach dem römischen Kaiser Claudius benannt, der diese Route zur ersten richtigen Straße über die Alpen ausbauen ließ, um den Adriahafen Altinum mit der Donau zu verbinden. Den Radlern, die sie heute befahren wollen, bietet sie eine einzigartige Mischung aus purer Landschaft und vielfältigster Naturerlebnise und dem regen Treiben der Dörfer und kleinen Städtchen, die sich durch die lange Geschichte hindurch an ihr gebildet haben. Wo man auch hin schaut zeigt sich die europäische Kulturgeschichte verschiedenster Epochen entlang des Weges.

Die gastronomischen Betriebe entlang der Via Claudia Augusta haben sich besonders auf Wanderer und Radler eingestellt und auch wenn dieser alte Römerweg mittlerweile wieder sehr beliebt ist, hat er doch nichts von seiner Einzigartigkeit und seinem natürlichen, alten Charme verloren. Eine Radtour entlang der Via Claudia Augusta ist Geschichte pur und gleichzeitig ein wunderbares Naturerlebnis. Es ist reine europäische Identität.

Weitere Informationen zu einer Radreise auf der Via Claudia Augusta findet ihr Unter Via-Claudia-Augusta.de.